USA

USA - Essen und Trinken

Die amerikanische Küche ist durch die Geschichte und Einwanderer sehr stark beeinflusst. Eine typisch amerikanische Esskultur lässt sich nicht auf das ganze Land übertragen. Jede Region verfügt über eine eigene Esskultur, die sich im verwendeten Fleisch und in den Beilagen sehr stark unterscheiden kann. Im Vergleich zur europäischen Küche, ist das amerikanische Essen eher deftiger und fettiger. Im Fastfoodbereich sind die weltbekannten Hamburger, Hotdogs und Chickenwings sehr beliebt. Am Wochenende wird zum Frühstück das so genannte American breakfast serviert, das traditionell aus Pfannkuchen mit Ahornsirup, Würstchen, Röstkartoffeln, Eiern mit Speck, Toastbrot und Marmelade besteht. Bei den Hauptgerichten gibt es durch die vielen verschieden Einflüsse einen Viezahl an Leckereien, wie z.B. das scharfe Cajun-Food aus Louisiana, die Tex-Mex-Küche der Südstaaten oder die mediterrane Küche aus Kalifornien. Zu Festtagen, wie zum Beispiel Thanksgiving, wird traditionell der weltberühmte Truthahn mit der ganzen Familie verspeist. Als Dessert ist der Apple sowie der Pumkin und der Pecan Pie sehr beliebt. Der Independence Day am 4. Juli wird traditionell mit einem reichhaltigen Barbecue gefeiert.

Bei den alkoholfreien Getränken sind in den USA Cola, Root Beer, Dr. Pepper, Seven Up und Moutain Dew sehr beliebt. Zu den bekanntesten Biermarken zählen Bud und Bud Light sowie Miller.