USA

USA - Sprachen

Insgesamt werden in den USA ca. 337 Sprachen gesprochen. Von diesen 337 sind ca. 176 Sprachen auf die Ureinwohner der USA zurückzuführen. Vor einigen Jahrhunderten wurden noch mehr als 380 Sprachen gesprochen, jedoch sind diese mit der Zeit ausgestorben.

Die offizielle Amtssprache in den USA ist Englisch, allerdings ist dies noch nicht amtlich abgesegnet worden. Begleitet wird diese Entwicklung von dem English-only-movement, das versucht Englisch als einzige anerkannte Amtssprache durchzusetzen.

Insgesamt sprechen 82% der Bevölkerung der USA Englisch als Muttersprache, jedoch sind durch die starke kulturelle Mischung der Bevölkerung sehr viele Sprachen vertreten. Am meisten vertreten sind hier die Sprachen: Spanisch mit 30 Millionen Sprechern, Chinesisch oder Katonesisch, Französisch und Deutsch. Die deutsche Sprache wird vor allem in den Staaten South- und North Dakota gesprochen.

Neben diesen Sprachen sind ebenfalls die Sprachen: Russisch, Polnisch, Italienisch und Hawaiianisch mit einer erwähnenswerten Sprecheranzahl vertreten.

Die uramerikanischen Sprachen werden heute meistens nur noch in den Reservaten gesprochen. Bevor das Land der USA von den Europäern kolonisiert wurde, waren diese Sprachen im ganzen Land weit verbreitet. Wie viele andere Ur-Sprachen sind auch diese vom Aussterben bedroht. Jedoch wird durch bestimme Erhaltungsprogramme versucht diese Sprachen in den USA zu erhalten. Die am meisten gesprochenen Ur-Sprachen in den USA sind: Navajo, Dakota, Yupik und Cherokee.

Die USA ist die Nation mit den meisten unterschiedlichen Sprachen.